Senken Sie den Energieverbrauch im Büro

Julia van Ramshorst
den Energieverbrauch im Büro

Die Einsparung beim Energieverbrauch ist bei Haushalten äußerst beliebt. Mehr als 60% haben bereits den Energieversorger gewechselt und im Jahr 2016 haben 15% der niederländischen Haushalte gewechselt. Bürogebäude können aber auch erhebliche Energiekosten einsparen. Wenn Unternehmen wie Haushalte mehr recherchieren, den Energieverbrauch aktiv senken und häufiger wechseln, können sie ihren Energieverbrauch und ihre Energiekosten drastisch senken. Das obligatorische Energielabel C wird auch große Auswirkungen auf den Büromarkt haben.

Energieverbrauch in Büros

Der Energieverbrauch in Büros hängt stark von der Größe, den Maßnahmen zur Reduzierung des Verbrauchs und der Anzahl der Mitarbeiter ab. Besonders auffällig ist, dass der durchschnittliche Energieverbrauch pro Mitarbeiter im Verhältnis zur Mitarbeiterzahl exponentiell ansteigt. Die größten Energieverbraucher sind Computer, Laptops und Server.

Einsparung beim Energieverbrauch

Möchten Sie als Unternehmer auch zu einer besseren Umwelt beitragen und nachhaltiger sein? Sie können viel selbst tun! Schauen Sie sich unsere Tipps zur Reduzierung des Energieverbrauchs im Büro an! 

Die folgenden Einsparungen haben den größten Einfluss auf Ihre Büroenergierechnung: 

  • Verwenden Sie energiesparende Glühbirnen, die einen Vorteil von 80% gegenüber    "normalen" Glühbirnen bieten 
  • Wählen Sie Geschäftsenergie, wenn der Verbrauch höher als 5.000 m³ Gas und 10.000 kWh Strom ist. In diesem Fall ist ein Geschäftsenergievertrag (mit unterschiedlichen Massentarifen) in der Regel vorteilhafter. Werfen Sie einen Blick auf den günstigsten Energieversorger, um mehr darüber zu erfahren. 
  • Schalten Sie den Thermostat im Voraus aus, er bleibt oft länger als eine Stunde warm. 
  • Vermeiden Sie es, die Heizung in Räumen zu benutzen, in denen niemand arbeitet. 
  • Halten Sie die Heizkörper frei, damit die Wärme nicht blockiert wird. Denken Sie zum Beispiel an Schreibtische und Schränke vor einem Heizkörper.
  • Schalten Sie das Licht in Büroräumen aus, in denen niemand arbeitet, oder verwenden Sie einen Bewegungssensor. Das gilt auch für die Außenbeleuchtung. Die Lichter gehen dann nur dann an, wenn sie gebraucht werden. 
  • Verwenden Sie Reflektoren in Leuchtstoffröhren, was Geld spart, da Sie nur die Hälfte der Gesamtzahl der Leuchtstoffröhren verwenden müssen. 
  • Isolieren Sie Heizungsrohre in ungenutzten Räumen, wie z. B. einem Abstellraum oder einer anderen Art von Stauraum. 
  • Ersetzen Sie einen alten Zentralheizungskessel durch einen energieeffizienten HR+ Kessel oder wählen Sie nach Möglichkeit Fernwärme. 
  • Nehmen Sie an nachhaltigen Initiativen wie dem Warm Sweater Day teil. 
  • Nutzen Sie Subventionen für Wärmekessel und Sonnenkollektoren. Eventuell in Kombination mit der Zusammenarbeit mit Grundstückseigentümern.

Vergessen Sie nicht die Mehrwertsteuer und den Energieinvestitionsabzug

Die Mehrwertsteuer ist für Unternehmen selbstverständlich abzugsfähig. Dies gilt jedoch nicht für die Erneuerbare-Energien-Umlage und die Energiesteuer, sondern über die Mehrwertsteuer können Unternehmen schnell rund 20% ihrer Energierechnung zurückbekommen. Darüber hinaus sind bei nachhaltigen Anlagen 41,5% vom zu versteuernden Gewinn abzugsfähig. Dieses staatliche Programm wird als abzugsfähige Investitionen (UVP) bezeichnet. Die Website der Regierung enthält eine Energieliste, die angibt, welche Investitionen unter dieses System fallen.

Es gibt auch eine Reihe von Regeln, nämlich:

  • Het moet een investering in een nieuw product zijn
  • De totale investering dient minimaal 2.500 euro te zijn
  • De investering moet op de eerder genoemde energielijst staan
  • De investering dient nog niet voor milieu-investeringsaftrek aangemeld te zijn

Nachhaltigkeit und Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks

Für Unternehmen ist es wichtig, sich gut um die Umwelt zu kümmern und die Umweltbelastung zu minimieren. Dies kann beispielsweise durch eine drastische Reduzierung Ihres Energieverbrauchs und die Umsetzung der zuvor genannten Maßnahmen erfolgen. Viele dieser Maßnahmen erfordern keine großen Investitionen und minimalen Aufwand. Beginnen Sie also noch heute, Ihren Energieverbrauch zu senken!