Versicherungen für Ihr Büro und Ihr Unternehmen

Julia van Ramshorst
Versicherungen für Ihr Büro und Ihr Unternehmen

Als Unternehmer wollen Sie natürlich gut versichert sein. Ein Brand oder ein Diebstahl kann erhebliche Folgen für das Unternehmen und seine Geschäftsabläufe haben, und Sie wollen auch für bestimmte Verbindlichkeiten abgesichert sein. Es kann einen Unterschied in der Anzahl der Versicherungen geben, die Sie abschließen müssen, wenn Sie Eigentümer eines Bürogebäudes sind, und wenn Sie nur einen Teil des Gebäudes mieten.

Arten von Versicherungen

Wenn Sie Eigentümer eines Bürogebäudes sind, sollten Sie unbedingt eine Reihe von Versicherungen abschließen:

  • Gebäudeversicherung: Diese Versicherung sichert Sie gegen Schäden am Gebäude ab. Sie können diese Versicherung mit der Gebäudeversicherung vergleichen, die Sie für Ihr eigenes Haus abschließen.
  • Glasversicherung: Sie versichert das Glas der Außenwand des Büros gegen Schäden.
  • Inventarversicherung: Alle Möbel und sonstigen Einrichtungsgegenstände im Büro, die Sie selbst gekauft haben, sind gegen Schäden versichert.
  • Waren- und Devisenversicherung: Die Warenversicherung deckt alle im Gebäude vorhandenen gewerblichen Güter ab. Mit der Devisenversicherung schützen Sie auch Geld und/oder Zahlungsmittel, z. B. gegen Feuer, Einbruchdiebstahl oder Raub.
  • Computerversicherung: Sie versichert die Computer des Unternehmens gegen Schäden sowohl innerhalb als auch außerhalb des Bürogebäudes. Diese Versicherung kann um eine Versicherung für Software oder Daten erweitert werden. Darüber hinaus können Sie auch eine separate Versicherung für Elektronik oder andere Geräte abschließen, wenn Sie sicherstellen wollen, dass alle Geräte im Gebäude versichert sind.
  • Eine Betriebshaftpflichtversicherung und eventuell eine Berufshaftpflichtversicherung. Die erste deckt Schäden während der beruflichen Tätigkeit ab, die zweite soll Schäden infolge der beruflichen Tätigkeit abdecken. Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt Sach- oder Personenschäden, die Sie oder Ihre Mitarbeiter bei der Ausübung ihrer Tätigkeit verursachen. Diese Versicherung ist nicht obligatorisch. Die Berufshaftpflichtversicherung ist wichtig und in der Regel obligatorisch für Unternehmen, die eine beratende Funktion ausüben, wie Notare oder Finanzberater. Diese Versicherung deckt Sachschäden, die der Unternehmer bei der Ausübung seiner Tätigkeit verursacht.

Versicherung, wenn Sie ein Gebäude mieten

Sind Sie nicht Eigentümer des Büros, sondern mieten nur einen Teil davon? Dann fragen Sie den Vermieter, welche der oben genannten Versicherungen Sie abschließen müssen. Die Versicherungsbeiträge für die Glas- oder Gebäudeversicherung können bereits in der Miete oder den Nebenkosten enthalten sein. Wenn Sie ein Bürogebäude mieten, müssen Sie in der Regel selbst eine Hausratversicherung, eine Waren- und Devisenversicherung, eine Haftpflichtversicherung und eine Computer-/Elektronikversicherung abschließen. Wo auch immer Sie in den Niederlanden mieten, ob in Amsterdam, Eindhoven, Utrecht oder einer kleineren Stadt, achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Versicherungen abschließen.

Sparen bei der Versicherung

Als Unternehmer müssen Sie eine ganze Reihe von Versicherungen abschließen, um gut gegen Schäden, Diebstahl und Haftpflicht geschützt zu sein. Das kann ganz schön ins Geld gehen. Wenn Sie all diese Versicherungen bei einem einzigen Versicherer abschließen, kann diese "gebündelte Versicherung" eine niedrigere Prämie haben als verschiedene Einzelversicherungen, für die jeweils eine eigene Prämie anfällt.