Wie kann man Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Raumklima im Büro regulieren?

Von: Julia van Ramshorst
arbo temperatuur werkplek of kantoor

Bei der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz geht es darum, Risiken so zu handhaben, dass sowohl Ihre Mitarbeiter als auch Ihr Unternehmen geschützt sind. . Untersuchungen haben gezeigt, dass Unternehmen, in denen Gesundheit und Sicherheit einen hohen Stellenwert besitzen, in der Regel auch produktiver sind. Weniger krankheits- und unfallbedingte Ausfallzeiten führen auch zu weniger Betriebsunterbrechungen und Kosteneinsparungen für Unternehmen. Es lohnt sich also auf jeden Fall, in eine gesunde Umgebung im Büro zu investieren. 

Für ein angenehmes Klima im Büro sind verschiedene Faktoren von Bedeutung, die sich auf die Produktivität am Arbeitsplatz auswirken. Dazu gehören beispielsweise die Raumaufteilung, die Temperatur, die Versorgung mit ausreichend Frischluft und die Vermeidung von Zugluft. 

Wie warm sollte es im Büro sein? 

Da die ideale Temperatur im Büro von Mitarbeiter zu Mitarbeiter unterschiedlich ist, empfiehlt das Gesetz für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz (in den Niederlanden Arbo), mit den Mitarbeitern gemeinsam eine optimale Temperatur festzulegen, bei der sich mindestens 90 % der Mitarbeiter wohl fühlen. 

Die beste Temperatur im Büro liegt bei etwa 22 Grad. Bei einfacher körperlicher Büroarbeit liegt die Höchsttemperatur im Büro bei 28 °C. Im Winter kann es etwas kälter sein als im Sommer. Eine zu niedrige Temperatur ist unangenehm, aber eine zu hohe Temperatur kann in manchen Fällen regelrecht gefährlich sein. Denken Sie an Mitarbeiter, die Herz-Kreislauf-Probleme haben. Oder an schwangere Frauen. Nehmen Sie also eine angemessene Temperatur im Büro ernst. 

Höchsttemperatur für den Arbeitsplatz oder das Büro 

Für die Arbeit in Büros und kleinen Arbeitsräumen gelten allgemeine Regeln, um zu entscheiden, ob die Temperatur für die auszuführende Arbeit zu hoch ist. Dabei handelt es sich um einen Richtwert und nicht um eine gesetzliche Beschränkung. 

  • Im Sommer liegt die ideale Temperatur im Büro zwischen 23 °C und 26 °C. 
  • Temperaturen über 26 °C führen zu einer zusätzlichen körperlichen Belastung, und der Arbeitgeber muss Maßnahmen in Betracht ziehen. 
  • Für einfache körperliche Bürotätigkeiten gilt eine Höchsttemperatur von 28 °C. 
  • Bei intensiver, körperlich anstrengender Arbeit gilt die Höchsttemperatur von 26 °C, vorausgesetzt, dass ein deutlich spürbarer Luftstrom vorhanden ist. Ohne spürbaren Luftstrom sollte es nicht wärmer als 25 ˚C sein. 
  • Bei körperlich sehr anstrengender Arbeit gilt ein Höchstwert von 25 °C, sofern ein spürbarer Luftstrom vorhanden ist. Ansonsten sollte es nicht wärmer als 23 °C sein. 

Zu warme Büroräume 

Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Produktivität der Mitarbeiter abnimmt, wenn es in einem Büro wärmer als 25 °C hat. Der Körper überhitzt und die Konzentration lässt nach. Der Produktivitätsverlust kann bis zu 30 oder sogar 50 % betragen. Beachtliche Größenordnungen also, auf die es zu achten gilt. Obwohl diese Temperaturen in den Niederlanden nicht üblich sind, ist es für Unternehmen wichtig, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Zum Beispiel: 

  • An heißen Tagen für eine Beschattung der Fenster sorgen 
  • Eine gute Klimaanlage oder ein Klimasystem 
  • Installation von Ventilatoren, die für eine angenehme Brise sorgen 
  • Vorübergehendes Ausschalten ungenutzter Geräte, die Wärme abstrahlen 

Sind Sie auf der Suche nach einem klimatisierten Büroraum? Wenden Sie sich an unseren Spezialisten für Büroräume oder nutzen Sie die Filter auf flexas.com, wenn Sie online nach einem Büroraum suchen.  

Zu kalte Büroräume 

Genauso wie ein zu warmes Büro ist auch ein zu kaltes Büro nicht ratsam, wenn es um eine optimale Arbeitsumgebung geht. Bei zu kalten Temperaturen leiden die Mitarbeiter unter steifen Gliedern wie zum Beispiel den Fingern, was besonders bei der Büroarbeit unangenehm ist. Die Arbeit am Computer wird dadurch immer wieder verzögert. Ein paar Tipps, um diese Probleme zu vermeiden: 

  • Besprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern, welche Temperatur für alle akzeptabel ist. 
  • Ziehen Sie bei der (zukünftigen) Verlegung eines neuen Fußbodens eine Fußbodenheizung in Betracht; diese sorgt für eine gleichmäßige und effektive Wärmeverteilung 
  • Stellen Sie sicher, dass die Zentralheizung zuverlässig ist und einwandfrei funktioniert. 
  • Stellen Sie bei Bedarf elektrische Fußheizungen bereit. 
  • Sorgen Sie für eine gute Luftfeuchtigkeit. Kalte Luft enthält wenig Feuchtigkeit, was dazu führen kann, dass die Mitarbeiter unter trockener Luft leiden. 

Wie kann ich die Temperatur an meinem Arbeitsplatz beeinflussen? 

Die Verbesserung der Temperaturverhältnisse im Büro beginnt damit, dass man sich ein Bild von den bestehenden Bedingungen macht und die persönlichen Vorlieben der Mitarbeiter in Bezug auf die Wärmebedingungen erfasst, um zu entscheiden, wie diese verbessert werden können. Die beiden wichtigsten Methoden für diese Messung sind die Selbstauskunft der Mitarbeiter und die Bewertung der Behaglichkeit auf der Grundlage der menschlichen körperlichen Reaktionen.   

Die Gebäudetemperatur kann dann anhand dieser Methoden und der personenbezogenen Daten mit Hilfe eines HLK-Regelsystems festgelegt werden.   

Darüber hinaus können schnelle Anpassungen mit Hilfe von individuellen Sensoren vorgenommen werden, die nicht nur die Temperatur, sondern auch andere entscheidende Parameter wie Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt überwachen, die von der Gesundheitsbehörde vorgegeben werden. Solche Sensoren können an Wänden, Decken, Türen, Fenstern oder Maschinen angebracht werden und werden als intelligente Sensoren bezeichnet. 

Es gibt noch weitere Technologien zur Kontrolle der Raumtemperatur, wobei die folgenden Hilfsmittel hilfreich sein können: 

  • Klimatisierungssystem. 
  • Klimaanlage 
  • Belüftung 
  • Heizung 
  • Luftbefeuchter / Luftentfeuchter 

Die beste Lösung für ein gutes Raumklima im Büro ist jedoch nach wie vor ein Klimatisierungssystem. Mit einem solchen System haben Sie viel mehr Kontrolle über das Raumklima als z. B. mit einer Klimaanlage. Es gibt mehrere Unternehmen, die sich speziell auf dieses Thema spezialisiert haben und Sie optimal beraten und Ihnen zu einem perfekten Raumklima verhelfen können. 

Verbessern Sie das Raumklima im Büro 

Was ist ein gutes Raumklima? Ein gutes Raumklima ist gegeben, wenn die Temperatur an heißen Tagen zwischen 21 und 23 °C liegt und die Luftfeuchtigkeit stimmt. Bei besonders großer Hitze ist es sinnvoll, wenn auch die Innentemperatur höher ist. Dann ist der Unterschied zwischen innen und außen nicht so groß. Ein Bürogebäude, in dem viele Menschen sitzen und das schlecht belüftet ist, führt zu Gesundheitsproblemen, und das ist ungünstig für die Arbeitsleistung. Auch krankheitsbedingte Fehlzeiten werden dadurch zunehmen. Ein schlechtes Raumklima im Büro ist also hauptsächlich auf eine schlechte Belüftung des Bürogebäudes zurückzuführen. 

Was kann man gegen schlechte Belüftung tun? 

Wenn es das Wetter zulässt, sollten Sie Fenster und Türen öffnen und einen Ventilator einsetzen, um die stehende Luft umzuwälzen.  

  • Die Luftqualität kann verbessert werden, indem Schadstoffe aus der Luft entfernt werden. Eine Möglichkeit zur Luftreinigung ist die Verwendung eines Diffusors, der die Raumluft mit einem ätherischen Öl mit antibakteriellen oder reinigenden Eigenschaften anreichert.  
  • Luftreiniger mit HEPA-Filtern sind sehr wirksam bei der Entfernung von Schadstoffen aus der Luft. Die meisten Luftreiniger entfernen zwar Feinstaub, nicht aber Gase oder andere Schadstoffe.   
  • Pflanzen werden als natürliche Luftreiniger eingesetzt, da sie Schadstoffe aus der Luft absorbieren können. Denken Sie daran, dass Schimmel in Bereichen gedeiht, in denen Pflanzen häufig gegossen werden. Halten Sie also Ausschau nach Schimmel und beseitigen Sie ihn bei Bedarf. 

Luftfeuchtigkeit im Büro und Luftaustausch 

Achten Sie auch auf die Luftfeuchtigkeit. Die Verdunstung der Luft erzeugt viel Wärme und wirkt sich ungünstig auf das Raumklima aus. Ideal ist eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent, wirklich notwendig ist eine Luftfeuchtigkeit zwischen 30 und 70 Prozent. Liegt die Luftfeuchtigkeit über einen längeren Zeitraum über 70 Prozent? Dann kann das zu Schimmel führen und auch den Mitarbeitern schaden. Das ist das Letzte, was Sie als Arbeitgeber wollen. 

CO2, Luftfeuchtigkeit und Temperatur sind die Eckpfeiler eines guten Raumklimas im Büro. Bei den derzeitigen kalten Tagen bleiben die Fenster oft geschlossen und die Heizung läuft. Das wirkt sich auf das Raumklima im Büro aus. In Büros wird eine Mindestluftwechselrate von 30 m³/h pro Person empfohlen. 

Um Schimmelbildung zu vermeiden und eine gute Luftfeuchtigkeit im Büro zu erhalten, gibt es einige Maßnahmen, die helfen können: 

  • Installieren Sie eine effiziente Lüftungsanlage. 
  • Wechseln Sie die Staubfilter in der Lüftungsanlage regelmäßig aus und reinigen Sie die Lüftungskanäle. 
  • Stellen Sie Drucker, Faxgeräte und Kopierer, die mehr als 5.000 Kopien pro Monat erstellen, in einem separaten Raum mit ausreichender Belüftung auf. 

Neben dem Luftaustausch ist es auch wichtig, den Arbeitsplatz regelmäßig zu reinigen. Ein sauberer Arbeitsplatz verbessert die Luftqualität. Ergreifen Sie daher die folgenden Maßnahmen: 

  • Sorgen Sie dafür, dass der Arbeitsplatz regelmäßig gereinigt wird. 
  • Halten Sie den Schreibtisch so leer wie möglich (Clean-Desk-Politik), damit der Staub entfernt werden kann. 
  • Verwenden Sie geschlossene Schränke. 
  • Verwenden Sie glatte Bodenbeläge, die leicht zu reinigen sind. 

Achten Sie auf Temperatur, Belüftung und Feuchtigkeit

Die Umgebung des Büros sowie die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz tragen alle zu einer gesunden Arbeitsumgebung bei. Daher sollten Elemente wie Temperatur, Belüftung und Luftfeuchtigkeit berücksichtigt und geprüft werden, um einen angenehmen Arbeitsplatz zu schaffen. Daher müssen Sie bei der Anmietung eines Büros auch auf diese Elemente achten. Wirksame Klimaanlagen und ein Klimakontrollsystem sind notwendig, um den thermischen Komfort und die Aufrechterhaltung des Temperaturmanagements zu gewährleisten.

Brauchen Sie Hilfe bei der Anmietung von Büroräumen? Und wollen Sie eine Klimaanlage oder ein Klimatisierungssystem einbauen? Unsere Spezialisten für Büroräume sind sich der Bedeutung von Temperaturregelungsanlagen in Büros bewusst. Zögern Sie nicht, uns per Chat, Telefon oder E-Mail zu kontaktieren, um weitere Informationen über Büroräume zu erhalten.