Untervermietung von Büroräumen? Befolgen Sie diese 5 Schritte!

Haben Sie zu viel oder zu wenig Platz und Sie müssen mit Ihrem Unternehmen umziehen? In beiden Fällen haben Sie Büroraum, der das Budget stark belastet. Was tun Sie in einem solchen Fall? Büroflächen untervermieten!

Die Untervermietung Ihres Büros ist die naheliegendste Option. Aber das ist nicht immer so leicht getan wie gesagt. Es gibt verschiedene Schritte, die unternommen werden müssen. Flexas.com hilft Ihnen gerne, diese Arbeit zu erleichtern. Folgen Sie also den nächsten Schritten in unserer Infografik! Möchten Sie mehr wissen? Unterhalb der Infografik finden Sie eine detaillierte Erklärung.

Schritt 1: Die Untervermietung beginnt mit dem Mietvertrag!

Tatsächlich ist es immer wichtig, auf die Vermietung Ihres Büros oder eines Teils davon vorbereitet zu sein. Vielleicht erlebt Ihr Unternehmen ein beispiellos schnelles Wachstum, das nicht erwartet wurde.

Zu wenig Bürofläche belastet das Betriebsergebnis und verlangsamt das Wachstum, weil die Mitarbeiter zu dicht beieinanderstehen und neue Mitarbeiter keinen Platz zum Arbeiten haben. Zu viel Bürofläche ist einfach schade, weil sie unnötige Kosten verursacht.

Tipp von Flexas.com:

"Untervermietung Ihrer Büroräume? Stellen Sie sicher, dass der Mietvertrag eine Exit-Klausel enthält, bei denen Sie eine kurze Kündigungsfrist oder zumindest die Möglichkeit zur Untervermietung an einen Dritten haben".

Schritt 2: Überlegungen und Einschränkungen bei der Untervermietung von Büroräumen

Haben Sie eine solche Exit-Strategie in Ihrem Mietvertrag oder nicht? Es ist immer wichtig, den Vermieter zu kontaktieren. Manchmal haben sie noch Bewerber für die Büroflächen, zudem muss der Vermieter immer seine Erlaubnis für die Untervermietung geben. Die Zeit ist nicht auf Ihrer Seite, sollte diese Situation näher rücken, ist es wichtig, schnell zu handeln.

Wichtig zu wissen!

  • Je kürzer der Mietvertrag ist, desto weniger attraktiv ist er für die Untervermietung.
  • Je länger die Bürofläche unbesetzt ist, desto länger bezahlen Sie zu viel für das Büro.

Einschränkungen

  • Die Liquidität des potentiellen Untermieters wird vom Vermieter geprüft. Dies kann ein Problem sein, da nicht alle Untermieter in guter Verfassung sind.
  • Die Einschränkungen können von Vermieter zu Vermieter sehr unterschiedlich sein. Beispielsweise gibt es manchmal Einschränkungen bei der Untervermietung an bestehende oder potenzielle Mieter des Vermieters.

Tipp von Flexas.com:

"Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Vermieter, bevor Sie die Büroräume untervermieten.”

Schritt 3: Seien Sie bereit, die Kosten zu tragen

Die Untervermietung des Büros wird einige Kosten verursachen. Als (Unter-)Vermieter sind Sie für diese Kosten verantwortlich:

  • Maklertätigkeit für den Vermittler oder Makler, der einen Mieter bringt.
  • Die Differenz zwischen der ursprünglichen Miete und dem, was der Untermieter zahlt.
  • Mögliche Marketingkosten.

Wenn Sie Ihre Büroräume schnell vermieten wollen, ist es wichtig, einen Experten auf diesem Gebiet zu finden. Es ist ziemlich schwierig, einen Mieter für eine bestimmte Bürogröße zu finden. Flexas.com hilft Ihnen gerne dabei!

Als Online-Vermittler haben wir Hunderte von aktuellen Suchanfragen. Darüber hinaus arbeiten wir nach dem "No cure - No pay" Prinzip. Also kostenlose Werbung für Ihr Büro auf unserer Website! Als Online-Vermittler ist unsere Vermittlungsgebühr ebenfalls um einiges niedriger als beim traditionellen Immobilienmakler. Sie zahlen unsere Provision (10%) nur im Erfolgsfall. D.h. erst wenn ein unterschriebener Mietvertrag vorliegt. Es ist auch möglich, sich für eine zusätzliche Exposure zu entscheiden. So ist es beispielsweise möglich, die Büroräume über unsere Social Media-Kanäle zu promoten und zu bewerben. Dadurch ist die Chance auf eine schnelle Vermietung noch größer!

Schritt 4: Legen Sie die Miete fest und halten Sie den Schwung in Gang!

Es ist mittlerweile klar, dass die Untervermietung von Büroräumen Kosten verursachen. Außerdem haben Sie bestimmt auch in den Büroraum investiert. Diese Investition kann man im Prinzip vergessen. Im Allgemeinen ist ein Untermieter auch nicht an einer Teilung der Kosten interessiert. Denken Sie auch daran, dass Sie sich vor einer Renovierung immer an den Eigentümer/Vermieter des Büros wenden. Wenn Sie die Büros aufwerten, sind sie manchmal bereit, sich an den Kosten zu beteiligen. Es ist mittlerweile klar, dass die Untervermietung von Büroräumen Kosten verursachen. Außerdem haben Sie bestimmt auch in den Büroraum investiert. Diese Investition kann man im Prinzip vergessen. Im Allgemeinen ist ein Untermieter auch nicht an einer Teilung der Kosten interessiert. Denken Sie auch daran, dass Sie sich vor einer Renovierung immer an den Eigentümer/Vermieter des Büros wenden. Wenn Sie die Büros aufwerten, sind sie manchmal bereit, sich an den Kosten zu beteiligen.

Lassen Sie daher die oben genannten Kosten bei der Festlegung der Miete und anderer Vereinbarungen keine große Rolle spielen. Eine Untermietsituation bietet dem Untermieter weniger Vorteile als eine direkte Anmietung beim Eigentümer. Sie müssen daher eine konkurrenzfähige Miete anbieten. Unser Ratschlag liegt etwa 15 bis 20 Prozent unter dem aktuellen Marktwert. Mit etwas Glück zahlen Sie selbst weniger als diesen Betrag, da der Mietvertrag vor einiger Zeit abgeschlossen wurde. Es kann aber auch sein, dass Sie jeden Monat selbst etwas draufzahlen müssen. Wie ärgerlich es auch sein mag, Sie müssen die vollen Kosten nicht alleine tragen.

Tipp von Flexas.com:

"Warten Sie nicht zu lange. Wird es im Büro zu eng? Dann machen Sie sich sofort an die Arbeit! Ein langer Mietvertrag ist für den Untermieter mehr wert. Seien Sie nicht zu kritisch gegenüber dem Angebot eines potenziellen Untermieters. Sie haben viel Konkurrenz von anderen Vermietern, vor allem in Gebieten außerhalb der großen Städte wie Berlin und München.”

Schritt 5: Die Vereinbarung

Schicken Sie den (Unter-)Mietvertrag rechtzeitig an den von Ihnen gefundenen Mieter. Es kann lange dauern, bis eine Einigung über die Bedingungen erzielt wird. Je früher die Vereinbarung mit dem potentiellen Mieter vorliegt, desto eher werden Sie wissen, ob es Einwände gibt.

Lasst die Untervermietung beginnen!

Obwohl es schwierig sein kann, einen Untermieter zu finden, bietet dieser Schritt-für-Schritt-Plan einige Erklärungen und Anleitungen. Möchten Sie mehr über die Untervermietung erfahren? Bitte kontaktieren Sie uns. Unsere Spezialisten für Büroräume sind immer bereit, Ihnen zu helfen!

Blog-Kategorie